Konzept für Regiobuslinien in MV gefordert // Wegner: „Regiobusse ja, mit Bündnisgrün dann auch noch zielgerichtet und planvoll“

Heute hat die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Antrag zur Entwicklung eines Zielnetzes für Regiobuslinien in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern eingebracht. Die Fraktion unterstützt darin die Einführung von Regiobuslinien in Mecklenburg-Vorpommern durch die Landesregierung ausdrücklich. Das ist ein wichtiger Schritt für einen besseren ÖPNV im Land. Gleichzeitig ist aber unklar, wo genau die Landesregierung in Zukunft hin will mit dem Regiobus. Eine Strategie für die Regiobuslinien hat die Landesregierung offenbar nicht, wie Jutta Wegner, verkehrspolitische Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion, kritisiert:

„Das Land ruft neue Regiobuslinien ins Leben, weiß aber gar nicht, wo die Reise hingehen soll. Eine gute Idee, die aber leider nicht vom Ziel aus gedacht wird. Eine Strategie der Landesregierung ist zum Start der Regiobuslinien jedenfalls nicht erkennbar. Es wirkt eher wie Stückwerk, was das Land in Sachen Regiobus angeschoben hat. Doch das können wir uns bei einem so wichtigen Puzzlestück für den ÖPNV in Mecklenburg-Vorpommern schlicht nicht leisten. Denn Regiobuslinien sind für das Mobilitätsangebot enorm wichtig. Sie schließen eine Lücke im Mobilitätsnetz und sorgen im ländlichen Raum für ein verlässliches ÖPNV-Angebot.

Während es in anderen Bundesländer wie Brandenburg oder Baden-Württemberg schon über 40 Regiobuslinien gibt, kann die Landesregierung weder ein Zielnetz für die Regiobuslinien noch eine Zeitschiene, bis wann das Netz vollständig ausgebaut sein soll, vorweisen.

Die Landesregierung muss hier endlich ihren Aufgaben nachkommen und ein landesweites Zielnetz für Regiobuslinien in Mecklenburg-Vorpommern entwickeln. Ein Zielnetz, das aufzeigt, wo Potentiale, Bedarfe und Mobilitätslücken im Land liegen und welche Kosten kurz-, mittel- und langfristig zu erwarten sind. Wenn das Land schon so großzügig Mittel für die Regiobuslinien bereitstellt, sollte es auch die Richtung vorgeben, wo es mit den Regiobussen in MV zukünftig hin will und welche Qualitätsstandards gelten sollen.“

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner